PETER AERSCHMANN [ video art ]

TEXT [SELECTION]

Download as [ PDF ]

Presseinformation

Galerie Annex14 / Pressemitteilung
Peter Aerschmann
New York Souvenirs
21.4.-26.5.2007 Vernissage: 20.4.2007, ab 18h

New York Souvenirs ist die zweite Solo Show des Schweizer Videokünstlers Peter Aerschmann in der Galerie annex14. Gezeigt werden vier neue Werke, die während und nach seinem Stipendienaufenthalt in New York (2006) entstanden sind. Sie vermitteln einen fragmentierten Blick auf eine Metropole, in der Traum und Alptraum nahe beieinander liegen.

Peter Aerschmanns Interesse gilt allerdings weniger den dokumentarischen Möglichkeiten des Mediums. Vielmehr zerlegt er seine Videoaufzeichnungen in einzelne Komponenten, um daraus am Computer fiktive Szenerien zu konstruieren. Dabei geht es dem Künstler immer auch um die Frage, wie mit den Mitteln der Kunst Realität erfahrbar gemacht werden kann.

Das fragmentarische New York Porträt besteht aus vier Videos, die wie Momentaufnahmen alltäglicher Situationen wirken. Die Protagonisten - der Mann mit Megaphon (Union Square, 2007), die Hula-Hoop-Performerin (Hula-Hoop, 2007), die beiden Schosshunde, (Dogs, 2007) - sind allerdings in geloopte Bewegungsabläufe eingeschlossen, die in ihrer Selbstbezüglichkeit dem Gewöhnlichen eine surreale, ja absurde Färbung verleihen. Die Videosequenzen, das gilt auch für die Szenerie der Fifth Street, 2006, sind vom Künstler sorgfältig durchkomponiert. Sie oszillieren zwischen dokumentarischer Wirklichkeit und Simulation und folgen einer Art Antidramaturgie, durch die der Blick auf tiefer liegende Realitätsschichten frei wird.